Der Ablauf

Die Untersuchung findet im Wohnort der Teilnehmenden statt. Die Adresse der Untersuchungsräume (z.B. Rathaus, Schule, Gesundheitsamt) wird bei der telefonischen Terminvergabe mitgeteilt. Bei einem Umzug oder aus Zeitgründen besteht natürlich auch die Möglichkeit an einem Termin in einem anderen Testort teilzunehmen. Bei Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren empfehlen wir Eltern, bis zur Eingewöhnungsphase des Kindes, im Untersuchungszentrum zu bleiben. Teilnehmer ab 14 Jahren können gerne auch ohne Eltern zur Motorik-Untersuchung kommen. Die Voraussetzung für eine Teilnahme ist die unterschriebene Einverständniserklärung, die Ihnen vor Ort ausgehändigt wird. Das Testteam wird Untersuchungen zur Motorik und Aktivität sowie anthropometrische Messungen durchführen. Welche das in den verschiedenen Altersgruppen sein werden, kann der Übersicht zu den Untersuchungsinhalten entnommen werden. Die Untersuchung bei Kindern unter 6 Jahren dauert etwa 70 Minuten. Teilnehmende ab 6 Jahren sollten etwa 90 Minuten für die Motorik-Untersuchung einplanen. Bitte bringen Sie zu ihrem Termin bequeme Sportkleidung und Sportschuhe (keine Schläppchen) mit.

Inhalte der Untersuchung

Die Untersuchung des Motorik-Moduls besteht aus anthropometrischen Messungen, der Erfassung des Aktivitätsverhaltens mittels Fragebogen, der Durchführung von sportmotorischen Tests und einem Gesundheitsinterview. Im Anschluss daran erhalten ausgewählte Teilnehmer einen Beschleunigungsmesser, um die Dauer und Intensität ihrer körperlichen Aktivitäten über sieben Tage hinweg aufzuzeichnen. Die einzelnen Inhalte lassen sich der folgenden Tabelle entnehmen und werden näher erläutert.

Die Beschreibung der einzelnen Tests finden sich auch gesammelt auf der MoMo-Projektseite des Karlsruher Institut für Technologie.